Logo Kulturtage JFK Stemwede e.V.
  ->jfk  ->kulturtage  ->museum  ->Kulturtage Herbst 2013

Kulturtage Herbst 2013

8. STEMWEDER BIKER TREFFEN

mit twentyminutes

Andere Biker treffen, eine Vielzahl von Motorrädern sehen und bestaunen, lockere Benzingespräche rund um das Motorrad führen und bei Live Musik mit netten Leuten gemeinsam im Open Air Café sitzen. twentyminutes verzaubern die Besucher mit drei Gitarren und drei Stimmen. Spass an der Musik.... das merken die Zuhörer wenn die drei begeisterten Musiker ihre Gitarren auspacken. Dann werden musikalische Leckerbissen von Bon Jovi, Eric Clapton und Neil Young sowie Jethro Tull zum Erlebnis. Auch vor Nazareth wird nicht halt gemacht und Cat Stevens und Simon und Garfunkel werden eindrucksvoll intoniert. Brilliante Gitarren und eindrucksvolle Stimmen begeistern. Und das alles rein akustisch!

twentyminutes Bildunterschrift
twentyminutes

Biker-Treffen Bildunterschrift
Biker-Treffen

wann, wo, ....

TerminSonntag, 08.09.2013
10:00 Uhr bis 15:00 Uhr
OrtStemwede-Wehdem, am Life House
EintrittEintritt frei
VeranstalterVerein für Jugend, Freizeit und Kultur in Stemwede e.V.

Stacie Collins & Band

Blues- Country- und Rockröhre aus Nashville

Eine Super-Liveband kommt nach Stemwede. Stacie Collins ist eine unvergleichlich powervolle Sängerin und Harpspielerin, die mit einer professionellen Band um ihren Mann Al Collins im Hintergrund alles gibt.... Die Stage ist ihre Welt ...

Stacie Collins ist bereits eine echte Haus­nummer in den Staaten, wenn es um satten Roots Rock mit Southern Boogie, Blues und etwas Country geht. Ihr aktuelles Album „Sometimes Ya Gotta…“ präsentiert, blues­orientierte Rockmusik direkt von den Ufern des Mississippi, die auf dem kürzesten Weg direkt ins Ohr geht.

Musik ist immer noch am authentischsten, wenn sie mit Herzblut gemacht wird. Und die aus Nashville/Tennessee stammende Sängerin hat viel Herzblut, und noch mehr. Sie hat den Rock’n Roll. Deshalb sind ihre Bühnen­auftritte mittlerweile legendär. „Die Nashville Powerfrau bietet Blues Rock der Champions-League hautnah und absolut einmalig.“, so die Süd­deutsche Zeitung. Der Deutschland­funk widmete Stacie Collins eine eigene Sendung.

Stacie Collins selbst singt, schreit, gospelt sich die Seele aus dem Leib, pustet auf mehr als der Hälfte der Stücke in ihre Blues Harp, dass es noch weit über den Mississippi hinaus schallt. Neben ihrer sympathischen, kraft­vollen Stimme und ihrem kompo­sitorischen Talent ist Stacie Collins auch eine phan­tastische Mund­harmonika­spielerin. Seit

wann, wo, ....

TerminFreitag, 13.09.2013
20:00 Uhr
OrtLife House, Stemwede-Wehdem
Eintritt15 Euro / 13 Euro (ermäßigt und Mitglieder)
Reservierung
VeranstalterVerein für Jugend, Freizeit und Kultur in Stemwede e.V.
homepage
youtube
youtube

frühesten Kindheitstagen beeinflusst von den musikalischen Stilen der Gegenden, in denen sie lebte, entstand eine tiefe Liebe zur Country-Music. In ihren Teenager-Tagen baute sich eine enge Beziehung zur L.A./Westcoast-Rockszene auf. Später entdeckte sie, vor allem durch ihren Vater, ihre Leidenschaft sowohl für den Southern Rock, Boogie und Rock’n‘Roll als auch für den Chicago Blues-Sound. Eine faszinierende Konstellation.

Stacie Collins Bildunterschrift
Stacie Collins

„Was wir dann erlebten, war einfach gigan­tisch. Es gibt nicht viel Männer, die den Rock´n Roll haben. Bei den Frauen beschränkt sich das wirklich auf ganz, ganz wenige. Stacie Collins gehört zweifelsohne dazu. Ob Southern Rock, Blues oder Country, diese Vollblutmusikerin rockt alles. Mit einer grandios eingespielten Band zeigte Stacie Collins, wo „die Harke" hängt. Dieses Konzert gehört schon heute mit zu den absoluten Highlights...“ (Konzertbericht aus der Blues Garage)

René Steinberg: Wer lacht, zeigt Zähne!

Kabarett

Nach Abschluss der erfolgreichen „WDR 2 Lachen Live – Mehr!“-Tour spielt der Macher von Radioformaten wie „von der Leyens“, „Schloss Koalitionsstein“ oder „Sarko de Funes“ nun sein erstes Solo-Programm.

René Steinberg Bildunterschrift
René Steinberg

Die Zeiten sind hart, gemein und trist - deshalb setzt René Steinberg nun zum Gegenzug an. Denn was nützt all das Jammern, Schimpfen und Zetern, wenn man sich über die verrückten Zeiten lustig machen kann. So dreht Steinberg auf und zeigt uns mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln wie absurd und zum Lachen unserer heutige Welt ist. Ohne Zeigefinger aber mit schelmischem Spaß an der Satire entblößt er die Beklopptheiten, die Widersprüche und Albernheiten in Politik, Kultur und Gesellschaft - und dreht dabei mächtig auf.

Denn Steinberg nimmt das Publikum mit auf eine aberwitzige Reise durch sein großes Arsenal an Spielmöglichkeiten, die er bei seiner jahrelangen Radio-Arbeit gelernt hat: aktuelles Kabarett wechselt sich ab mit Stand-Up, geht über in Stimmparodien, es gibt Gedichte, Lieder, Texte, Ton-Einspieler, Ein-Mann-Sketche und Publikums- Mitmachnummern. Verbunden mit großer Spielfreude, Fröhlichkeit und Improvisationslust entwickelt sich so ein turbulenter Abend über die Widrigkeiten unserer Welt im neuen, frischen Satire-Gewand: fröhlich, frech und bunt - eben ganz anders, als es die heutigen Zeiten sind.

„Steinberg hat so viel Schelmen - Power!“ (Westfälische Nachrichten)

„Frech, frisch und knackiger Humor! René Steinberg, der erbarmungslos die Politik auseinander nimmt.“ (Heinz-Magazin)

„Mit seiner spitzen politischen Zunge kam der Radio-Kabarett-Star des WDR daher“ (WAZ Datteln)

wann, wo, ....

TerminSonntag, 22.09.2013
19:30 Uhr
OrtLife House, Stemwede-Wehdem
Eintritt14 Euro / 12 Euro (ermäßigt und Mitglieder)
Reservierung
VeranstalterVerein für Jugend, Freizeit und Kultur in Stemwede e.V.
homepage
youtube
youtube
youtube

Abenteuer Nordamerika: 23 000 Kilometer von Mexiko nach Kanada

Multivisionsshow mit Erik Peters

Auf der Jagd nach Abenteuern macht sich der Autor und Filmemacher Erik Peters mit seinem Motorrad auf den Weg, um den nördlichen Teil des amerikanischen Doppelkontinents zu erkunden. Die 23.000 Kilometer lange Strecke führt ihn von der Karibikküste Mexikos durch den Wilden Westen der USA bis in die kanadische Westküstenmetropole Vancouver. Er entdeckt dabei die unglaubliche Schönheit und Weite Nordamerikas und begegnet unterwegs einer Vielzahl Menschen, die spannende Geschichten zu erzählen haben.

Monument Valley Bildunterschrift
Monument Valley

Der Zuschauer ist hautnah dabei, wenn der Kölner die Tempelanlagen der Maya im tropischen Regenwald erkundet, er die „Jimadores“ bei der Agavenernte in Tequila begleitet, in Las Vegas bei dem Versuch scheitert, seine Reisekasse aufzubessern oder seine Höhenangst in der bizarren Felsenwelt Utahs auf eine harte Probe stellt.

Jimador bei der Agavenernte Bildunterschrift
Jimador bei der Agavenernte

Wyoming Bildunterschrift
Wyoming

Neben den vielen spannenden Informationen über die bereisten Länder ist der Vortrag vor allem mit einer gehörigen Portion Humor gewürzt. Ein bildgewaltiges „Roadmovie“, das den Zuschauer bei seinen Sehnsüchten packt und großes Fernweh weckt - rundum großartig und verrückt.

Death Valley Bildunterschrift
Death Valley

wann, wo, ....

TerminMontag, 30.09.2013
19:30 Uhr
OrtLife House, Stemwede-Wehdem
Eintritt9 Euro / 7 Euro (ermäßigt und Mitglieder)
Reservierung
VeranstalterVerein für Jugend, Freizeit und Kultur in Stemwede e.V.

Frank Cosentino & Band

Blues-Rock aus Kanada

Der Blues-Rock-Gitarrist Frank Cosentino ist schon seit 1980 in Kanada heiß begehrt. Er ist bekannt dafür, mit über 250 Gigs im Jahr in ganz Kanada und USA zu begeistern und sein neuestes Album „Straight, No Chaser“, Release Sommer 2012, löst bei seinen Fans große Erwartungen aus, die nicht enttäuscht werden. Mit seiner erstklassigen Performance begeisterte er schon Legenden wie James Cotton, Buddy Guy und Johnny Winter auf geteilter Bühne!

Frank Cosentino ist seit 1989 Frontmann seiner Blues / Rock-Band, und hat seither vier Alben veröffentlicht. Seitdem er fünf Jahre alt ist, spielten Gitarren in Franks Leben eine große Rolle. Alles begann, nachdem er Jimi Hendrix bei seiner berüchtigten Show 1968 live in Toronto sah! Einige würden behaupten, dass der Sound, der durch die Hände dieses Gitarristen entstand, wie ein heiliges musikalisches Erwachen für Frank war.

In den letzten 30 Jahren spielte Frank einen Gig nach dem anderen. Er hat damit über zehntausend Konzerte auf seinem Konto!

Frank hatte auch die Gelegenheit, die Bühne mit einigen der weltweit größten Musiker in Blues zu teilen. Legenden wie James Cotton, Buddy Guy, Johnny Winter, Jeff Healy, Robben Ford, Duke Robillard, Gitarrist Phil X (Bon Jovi, Alice Cooper) und einige der neuen Gitarristen Phillip Sayce, Anthony Gomes und Sue Foley, um nur einige zu nennen.

Auch 2013 wird Frank Cosentino weiterhin eine treibende Kraft in der internationalen Blues-Szene bleiben!

Frank Cosentino Bildunterschrift
Frank Cosentino

wann, wo, ....

TerminFreitag, 04.10.2013
20:00 Uhr
OrtLife House, Stemwede-Wehdem
Eintritt15 Euro / 13 Euro (ermäßigt und Mitglieder)
Reservierung
VeranstalterVerein für Jugend, Freizeit und Kultur in Stemwede e.V.
homepage
youtube
youtube

Fritz & Hermann: Oberwasser

Kabarett

Die Welt in Aufruhr. Völker stehen auf und wandern! Die Türken sind nicht mehr vor Wien, sie sind schon lange unter uns! Jetzt steht halb Afrika vor unserer Tür. Fritz & Hermann sehen schwarz! Eine Welle schwappt übers Mittelmeer. Und aus dem Osten? Kina, Kina, Kina, warnte schon Uraltkanzler Kiesinger. Werden wir geflutet und bald nur noch als Reisplantage den Chinesen dienen? Wird das Rheinland in den Fluten untergehen?

Aber ganz gleich, woher die Bedrohungen auch kommen mögen, ob von Wutbürgern, Fundamentalisten, lebenden oder toten Terroristen, ob von alten oder neuen Epidemien, von bestechlichen oder unbestechlichen Blattern, Fritz und Hermann tun wieder das, was man von den Beiden seit 20 Jahren erwartet: sie kämpfen, wenn‘s drauf ankommt, nicht nur miteinander und mit sich selbst, sondern selbstverständlich auch weiter für eine bessere Welt. Auch, wenn ihnen das Wasser bis zum Halse steht! Einen rettenden Strohhalm finden sie immer!

Fritz und Hermann, das sind die beiden Bonner Kabarettisten Rainer Pause und Norbert Alich. Seit 1984 präsidieren sie alljährlich die alternative Bonner Karnevalsrevue „PINK PUNK PANTHEON“, die seit 1995 im WDR-Fernsehen übertragen wird, 40 Abende immer ausverkauft und republikweit beliebt ist. In allen einschlägigen Kabarettsendungen waren sie zu Gast und seit 2006 haben sie auch ihre eigene TV-Kabarettshow „Fritz und Hermann" im WDR-Fernsehen.

Die Presse bezeichnet sie als „Wiedergänger von Pat und Patachon“ (Frankfurter Rundschau), als die „rheinische Antwort auf Gerhard Polt“ (Rheinische Post), Viola Roggenkamp meinte in der ZEIT: „keiner hat in der augenblicklichen Situation hierzulande mehr mitzuteilen als die Kabarettisten Rainer Pause und Norbert Alich.“ Und der Bonner General-Anzeiger schrieb u.a.: „..die beiden gehören zum Besten, was die deutsche Kabarettszene zu bieten hat“.

Fritz & Hermann Bildunterschrift
Fritz & Hermann

wann, wo, ....

TerminSamstag, 12.10.2013
20:00 Uhr
OrtStemwede-Wehdem, Begegnungsstätte
Eintritt18 Euro / 16 Euro (ermäßigt und Mitglieder)
Reservierung
VeranstalterVerein für Jugend, Freizeit und Kultur in Stemwede e.V.
youtube
clipfish

Herbst-Jam des Musikschulverbandes Espelkamp-Rahden-Stemwede

Rock-Pop-Jazz

Herbst-Jam 2012 Bildunterschrift
Herbst-Jam 2012

Junge Musiker erproben ihr Talent auf der Life House Bühne. Nicht einfach nur „dröges“ Vorspielen - sondern Live-Erfahrungen auf einer richtigen Bühne vor großem Publikum sammeln.

wann, wo, ....

TerminFreitag, 18.10.2013
19:00 Uhr
OrtLife House, Stemwede-Wehdem
EintrittEintritt frei – Austritt erwünscht
VeranstalterJFK Stemwede e.V. und Musikschulverband Espelkamp-Rahden-Stemwede

Sebastian Krumbiegel

Solo am Piano

Ein Mann am Klavier…ein Sänger…ja, eine Legende! Sebastian Krumbiegel ist einer der berühmtesten deutschen Musiker. Mit seiner Vokal-Gruppe „Die Prinzen“ füllt er mühelos Arenen und Hallen, er ist Autor und Interpret zahlloser Hits. Eine beispiellose Karriere. Das Leben Krumbiegels könnte einem Roman entstammen. Vom Sakralsänger beim Leipziger Thomanerchor zum gefeierten Popstar, vom jugendlichen Musikfan in der DDR zu einem der bekanntesten Gesichter dieses Landes.

Doch abseits der großen Bühnen, gibt es noch den andern Sebastian Krumbiegel: Den Chansonier, den Pianisten, den sensiblen Solisten. Neben eigenen bereits veröffentlichten und unveröffentlichten Solostücken wird Krumbiegel das Programm durch Coverversionen von bekannten (Udo Lindenberg, Rio Reiser) und nicht so bekannten (Die Art) Künstlern ergänzen, er wird aus seinem bewegten Leben erzählen und interessante Einblicke, musikalische und nicht musikalische, in eine Künstlerseele gewähren.

Die Herbst-Tour führt Krumbiegel durch einige ausgewählte Städte und kleinere, dafür umso feinere Liveclubs. Das Publikum erwartet eine Stimme, ein Piano und einen Künstler, der an jedem Abend einen intensiven Einblick in sein Schaffen, sein Denken und Fühlen vermittelt.

Sebastian Krumbiegel Bildunterschrift
Sebastian Krumbiegel

wann, wo, ....

TerminSamstag, 19.10.2013
20:00 Uhr
OrtLife House, Stemwede-Wehdem
Eintritt19 Euro / 17 Euro (ermäßigt und Mitglieder)
Reservierung
VeranstalterVerein für Jugend, Freizeit und Kultur in Stemwede e.V.
homepage
youtube
youtube

Rufus Zuphall

Die Progressive-Rock-Legende

Rufus Zuphall ist eine der bedeutenden Bands des progressiven German Rock der 70er Jahre. 1969 in Aachen gegründet, verschmolz die Band Blueselemente, angelsächsischen Folk, klassische Versatzstücke und treibenden Gitarrenrock zu einem eigenständigen, unverwechselbaren Stil.

Der Durchbruch gelang Rufus Zuphall 1970 beim Jazz-Festival im belgischen Bilzen, wo sie neben Größen wie Black Sabbath, Cat Stevens und May Blitz auftraten. Anfang Dezember 1970 produzierte Rufus Zuphall live in nur drei Tagen ihre erste LP „Weiß der Teufel“, die gemeinhin als Meisterstück progressiver Rockmusik gehandelt wird.

Rufus Zuphall Bildunterschrift
Rufus Zuphall

1972 löste sich die Band auf. Doch 1999, 30 Jahre nach der Gründung der Band, gelang es Uli Pesch, dem Veranstalter der Burg-Wilhelmstein-Konzerte in Aachen/Würselen, die Band noch einmal zu einem Auftritt in der Urbesetzung zu motivieren. Sie legten ein vielumjubeltes und hochgelobtes Konzert hin, das selbst die Hartgesottenen von „German Rock“ ins Schwärmen brachte:

„Ich selbst habe eine solch enorme Energie während eines Konzertes noch nicht erlebt, obwohl ich Bands wie PINK FLOYD vor 60000 Zuschauern gesehen habe. So ein Ereignis kann man schwer beschreiben - man wird es aber nie mehr vergessen... Für mich gehört dieses Konzert zu den besten, die ich bis heute gesehen habe.“ (Alexander Zuk für „German Rock Vereinszeitung“, 9/1999)

Der grandiose Erfolg machte es Rufus Zuphall leicht, es noch einmal zu versuchen. Heute besteht Rufus Zuphall aus den Gründungsmitgliedern Günter Krause (guitar, vocals), Klaus Gülden (flute) und Helmut Lieblang (bass) und aus den Youngbloods Gero Körner (piano) und Roland Hegel (drums), dem es mehr als gelungen ist, den alten Ausnahmedrummer Udo Dahmen zu ersetzen.

Nach wie vor verarbeitet Rufus Zuphall unterschiedliche musikalische Elemente zu einer neuen Einheit, und obwohl die neuen Kompositionen eher den Charakter von „Songs“ als von „Stücken“ tragen, ist ein wesentlicher Bestandteil der Musik von Rufus Zuphall erhalten geblieben, die Liebe zur ,langen Form’. Eine dieser neuen Kompositionen trägt den Titel „This is not the end“, darum für alle Fans - RUFUS rides again.

wann, wo, ....

TerminSamstag, 09.11.2013
20:00 Uhr
OrtLife House, Stemwede-Wehdem
Eintritt15 Euro / 13 Euro (ermäßigt und Mitglieder)
Reservierung
VeranstalterVerein für Jugend, Freizeit und Kultur in Stemwede e.V.
homepage
wikipedia
youtube
youtube
youtube

Sternschnuppentheater: Paul im Reisefieber

Clownstheater mit Hund für Kinder ab 3 Jahren

Paul ist sehr krank – er hat schreckliches Reisefieber. Dagegen hilft nur Eins – er muss verreisen und am schnellsten wird man gesund, wenn man auf Weltreise geht.

Das heißt aber zunächst einmal - den Koffer packen. Keine Frage - dass ein Clownskoffer mit eher ungewöhnlichen Dingen und Geschichten gepackt wird wobei sich der ein oder andere Zuschauer unversehens selber auf der Bühne wieder findet. Beim Versuch

wann, wo, ....

TerminSonntag, 10.11.2013
14:30 Uhr
Sonntag, 10.11.2013
16:00 Uhr
OrtLife House, Stemwede-Wehdem
Eintritt3 Euro (Kinder) / 4 Euro (Erwachsene)
VeranstalterVerein für Jugend, Freizeit und Kultur in Stemwede e.V.
homepage

das Geld im Sparstrumpf zu zählen stellt sich heraus dass dieser ein Loch hat. Woher soll Paul also das Geld für die Reise nehmen. Kann dabei etwa Pauls Hund Fluse helfen – immerhin ist der süße Zottelhund ein echter Zirkusprofi?!

Paul im Reisefieber Bildunterschrift
Paul im Reisefieber

Sternschnuppentheater: Paul im Reisefieber

Clownstheater mit Hund für Kinder ab 3 Jahren

Paul ist sehr krank – er hat schreckliches Reisefieber. Dagegen hilft nur Eins – er muss verreisen und am schnellsten wird man gesund, wenn man auf Weltreise geht.

Das heißt aber zunächst einmal - den Koffer packen. Keine Frage - dass ein Clownskoffer mit eher ungewöhnlichen Dingen und Geschichten gepackt wird wobei sich der ein oder andere Zuschauer unversehens selber auf der Bühne wieder findet. Beim Versuch

das Geld im Sparstrumpf zu zählen stellt sich heraus dass dieser ein Loch hat. Woher soll Paul also das Geld für die Reise nehmen. Kann dabei etwa Pauls Hund Fluse helfen – immerhin ist der süße Zottelhund ein echter Zirkusprofi?!

Kapelle Petra

Herrliche Deutschrockhymnen und eine abgedrehte Bühnenshow

Spart euch die Karten für das nächste Sportfreunde und Helge Schneider Konzert. Die Kapelle Petra bietet beides. Geht mehr auf Konzerte! Ihre Internetclips sind Kult und der Ruf als grandiose Liveband eilt ihnen seit Jahren voraus. Über 2 Millionen Aufrufe ihrer Songs "Geburtstag", "Gewitter" und "Geht mehr auf Konzerte" sprechen für sich. Der Kapelle Petra gelingt es auf eine ganz eigene Weise Brücken zwischen Spaß, Melancholie und gut gespielter Popmusik zu bauen. Hymnischer deutscher Indierock mit pointierten Textzeilen, die in den drei Minuten eines Songs einen ganzen Kosmos offenlegen. Nun kommt Kapelle Petra mit neuem Album "Internationale Hits" auf Tour.

Immer wieder beweist die Band, dass ihre Musik einfach überall funktioniert: Es gibt wohl keine andere Band, die sowohl von Punkclubs, als auch von Kleinkunstbühnen oder von Jazzclubs gebucht wird. Doch Kapelle Petra funktioniert auch vor großem Publikum. Beim Stemweder Open Air Festival 2011 begeisterten sie die Besucher.

Klar ist, dass die Kapelle Petra in kein gängiges Muster der Musikindustrie passt: Mit ihren Outfits beweisen sie zielsicher schlechten Geschmack: Hornbrillen, Perücken, verstaubte Anzüge und karierte Krawatten sprechen für sich.

Kapelle Petra Bildunterschrift
Kapelle Petra

Wenn die Kapelle Petra zu einem Auftritt anreist, hat sie nicht nur ihre Instrumente im Gepäck. Fast genau so viel Platz nehmen größtenteils selbst gebastelte Requisiten ein. Hüte, Perücken, ein Staubsauber, diverse Schilder und das lebendige Bühnenmaskottchen „die Gazelle“ dürfen bei einem der Kapelle Petra Auftritt nicht fehlen.

Auf der Bühne wird schnell klar, wozu die vielen Utensilien dienen: Die Kapelle Petra ist eine Partyband – bei fast jedem Song hat die Band eine ungewöhnliche Bühnenaktion parat, die entweder zum Lachen oder zum Mitfeiern animiert. Wenn Bassist Richatt mit seinem Hosenschlitz ein Solo spielt oder einen Ausdruckstanz vorführt, bleibt höchstens die Gazelle - die „Bühnenskulptur“ der Kapelle Petra - regungslos. Hierbei handelt es sich um einen kräftigen Mann, der während der Auftritte mit einem Campingstuhl auf der Bühne sitzt und die Mädchenzeitschrift „Petra“ liest. Er erhebt sich nur, wenn er von der Kapelle Petra zu Sondereinsätzen gebeten wird…

Die Popularität der Band kommt nicht nur auf den Konzerten zum Ausdruck. Nachdem Sarah Kuttner den Kapelle Petra Song “Geburtstag” immer wieder in ihrer VIVA-Show einsetzte, verbreitete sich der Titel wie ein Lauffeuer über Foren und MP3-Blogs. Das Video zum Song wurde allein bei Youtube bereits über 1.000.000 Mal angesehen. Bei Google wird monatlich allein in Deutschland durchschnittlich über 3.000 Mal nach “Kapelle Petra” gesucht.

wann, wo, ....

TerminSamstag, 16.11.2013
20:30 Uhr
OrtLife House, Stemwede-Wehdem
Eintritt9 Euro / 7 Euro (ermäßigt und Mitglieder)
Reservierung
VeranstalterVerein für Jugend, Freizeit und Kultur in Stemwede e.V.

FÄLLT AUS -> Kelpie: Desembermåne – December Moon: Eine nordische Winterreise

Celtic-Scandinavian World-Music

Das Konzert muss leider wegen Erkrankung ausfallen

Mit Kerstin Blodig und Ian Melrose stellen zwei „Stars“ der keltischen und skandinavischen Musikszene ihr preisgekröntes aktuelles Album „Desembermåne – December Moon“ vor.

Ein akustisches Programm, das den Winter in Skandinavien feiert: Das Nordlicht, die endlose schneebedeckte Weite, das klare Licht des Winters, welches bald wieder vom Mantel der Dunkelheit umhüllt Geschichten von Trollen und Elfen am offenen Kamin entstehen lässt…nach einer langen Skitour mit einem Glas Winterpunsch und „pepperkaker“ in der Hand…

Kelpie Bildunterschrift
Kelpie

Eine Stimme, so klar wie norwegisches Fjordwasser – die Flöte wie der Hauch eines Nebels über den schottischen Highlands, dazu zwei ideal harmonierende groovige Gitarren. Zwei international renommierte SolokünstlerInnen in ihrem Lieblings-Duoprojekt.

Leichtfüßig vorgetragene Balladen von Trollen, Kelpies und anderen Wassergeistern, pfiffig-fetzig arrangierte Reels und Hallings mit viel Spaß an spontanen Ideen und Improvisationen.

Ein intimes akustisches Programm mit minimalistischen, liebevoll ausgefeilten und brilliant geschliffenen Arrangements. Mit Akustikgitarren, Bouzouki, Bodhrán, Whistles, Xaphoon, Seljefløyte und natürlich Kerstins kristallklarer Stimme zaubern sie die für diese Jahreszeit so typische Stimmung.

Kerstin Blodig gilt international als eine der wichtigsten Interpretinnen skandinavischer und keltischer Weltmusik. Als Gründungsmitglied der Gruppen Touchwood, Norland Wind und Talking Water, erstreckt sich ihre musikalische Kreativität über eine große Bandbreite. Ihre norwegischen Wurzeln zeigt sie nicht nur mit Kelpie, sondern auch in ihrem Soloprogramm und dem skandinavischen Frauentrio Huldrelokkk. Kerstin ist offizielle Repräsentantin von Gibson Guitars.

Ian Melrose aus Schottland ist ein renommierter Gitarrist, Komponist und Arrangeur der europäischen Akustikszene. Neben zahlreichen Live - und Studioprojekten, u. a. mit Reinhard Mey und Clannad (Welttournee, Grammy-Award-winning CD Landmarks), mit Kerstin in Kelpie, Norland Wind und Talking Water, mit The Duggans (Produzent, Arrangeur und Musiker des Albums „Rubicon“), spielte er solo bei einigen der weltweit wichtigsten Festivals (u.a. Montreal Jazz Festival (CAN), Celtic Connections in Glasgow/Sco.). Ian ist offizieller Vertreter von DR Strings und Avalon Guitars.

wann, wo, ....

TerminSamstag, 30.11.2013
20:00 Uhr
OrtLife House, Stemwede-Wehdem
Eintritt14 Euro / 12 Euro (ermäßigt und Mitglieder)
VeranstalterVerein für Jugend, Freizeit und Kultur in Stemwede e.V.
homepage
wikipedia
myspace
youtube

Kulturfrühstück

GEE – Popsongs

Die Musik von GEE ist eine Mischung aus Rock und Pop mit vielen Einflüssen der 80er Jahre. Neben prägnanten Synthie und Electro Linien, welche die Band aufgrund des fehlenden Keyboarders live als Zuspieler beiträgt, spielt die oftmals Country angehauchte Gitarre eine große Rolle. Kurze aber virtuose Soli vervollständigen die Ohrwurm verdächtigen Popsongs“ und verleihen der Musik von GEE eine ganz eigene Note.

Mit ihrem Akustikset reduzieren sie das ganze aufs Minimalste und sorgen so für eine gemütliche musikalische Einlage.

Lieber gegen den Strom schwimmen als Trends aufgreifen - lautet das Motto der Band, denn wie Yvi einst sagte: „Wer auf einen Zug mit aufspringt, ist immer zu spät.“ Als ihre größten Einflüsse nennen GEE das schwedische Popduo Roxette, sowie The Gossip, die Band rund um die Powerfrau Beth Ditto.

Ihren sehr eigenen Stil konnten GEE bereits akustisch und verstärkt als Vorband für Jennifer Batten (Michael Jackson), Paul Gilbert (Mr. Big), Fools Garden (Lemon Tree), Manfred Mann und Errorhead (die Band des Ausnahmegitarristen Marcus Deml) unter Beweis stellen. In den Medien waren sie bereits bei RTL, NDR, RBTV, GTTV, Radio Herford, Radio Bielefeld, WDR2, Radio Antenne Hessen und Dein FMOWL aktiv.

GEE Bildunterschrift
GEE

wann, wo, ....

Termin2. Advent, 08.12.2013
11.00 Uhr
OrtLife House, Stemwede-Wehdem
Eintrittfür das Frühstück: 11 € / 9 € (ermäßigt und Mitglieder)
VeranstalterVerein für Jugend, Freizeit und Kultur in Stemwede e.V.
youtube

Alternative Christmas Party

am 1. Weihnachtstag

Nach dem die alternativen Christmas Partys zu Weihnachten in den vergangenen Jahren ein voller Erfolg waren, findet dieses Jahr wieder eine Disco im Life House statt. Wie auch beim Vorgänger, soll es Ziel sein, eine Party mit alternativer Rockmusik auf die

DJ Thomas Bildunterschrift
DJ Thomas

Alternative Christmas Bildunterschrift
Alternative Christmas

Beine zu stellen. Damit die Besucher erneut zu Pleasuredome Klassikern, aktuellen Brit Pop Hits und den bekannten Rockhymnen tanzen können, ist wieder DJ Thomas, bekannt aus Pleasuredome und Musikbox, für den Abend im Life House gebucht worden.

wann, wo, ....

TerminWeihnachten, 25.12.2013
21:30 Uhr
OrtLife House, Stemwede-Wehdem
Eintritt4 Euro
VeranstalterVerein für Jugend, Freizeit und Kultur in Stemwede e.V.

Ende der Seite
JFK 2015
Rücksprung zum Anfang der Seite